Gewalten

Ohne Kraft keine Schöpfung: Das gilt für Naturgewalten ebenso wie für die Gewalt des Menschen, mit der er ordnet, gestaltet, zerstört. Im Hinduismus ist Shiva, der „Glücksverheißende“, als Gott der Zerstörung zugleich der des Neubeginns – Schöpfung und Zerstörung bedingen einander, gegensätzlich und untrennbar wie Tag und Nacht. So lässt sich Anmut auch im Ungeschliffenen, Unfertigen und sogar im Gescheiterten finden. Und auf jeden Fall im Ungewollten.

Alle Alben

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner