Ulrich Raschke Fotografien Logo

Ausstellung: „Unter der Haut“

Zahlreiche Besucherinnen und Besucher haben mich und meine Fotos im September und Oktober 2023 in der Berliner Galerie Wilhelmine5 besucht. Vielen Dank für Ihr Interesse, Ihre Fragen, Ihr Feedback! Den Käufern von insgesamt 10 Bildern wünsche ich Glück und nachhaltige Freude daran. „Unter der Haut“. Abstrakte Fotografien von Ulrich Raschke Wir sehen die Dinge, doch […]

Essay: Abstraktion als Perspektive

Das letzte Bild / AnalogDigital 7 (2022) „Das Letzte wird ein Bild sein, kein Wort. Vor den Bildern sterben die Worte.“Aus: Christa Wolf, Kassandra (1983)  Von Baudelaires „Zuflucht aller gescheiterten Maler“ 1859 über das Schwanken zwischen Kunst und Handwerk im 20. Jahrhundert bis zur radikalen Demokratisierung durch die Omnipräsenz heutiger Handylinsen: Meine Gedanken zur Fotografie allgemein […]

Tanzende Bilder

Acht Bilder, acht Songs: Das Artwork des Albums „Azimut“ hat Tom Fronza, musikalischer Kopf der Jazz-, Rock-, World- und Breakbeats-Band Analogue Birds, ganz auf abstrakte Fotografien von Ulrich Raschke aufgebaut. Und da die Fotos den Multiinstrumentalisten schon beim Schreiben der Stücke inspirierten, tauchen die Bildtitel teils variiert auch in den Songtiteln wieder auf. Musikalisch kombiniert […]

Abstraktion und Heilung

Sabine Froese ist energetische Heilerin und hat vor Kurzem ihre Website www.sabinefroese.com neu gestaltet. Eher ungewöhnlich in der vorherrschenden Ästhetik der Alternativmedizin, hat sie dabei für ihre Bildsprache einige meiner abstrakten Fotografien gewählt. Abstrakte Bilder zur Visualisierung von Heilung und ganzheitlicher Harmonisierung – eine Einladung an die Betrachter, ihren eigenen Augen ebenso zu vertrauen wie ihrer […]

Gastspiel bei „Hamburg zeigt Kunst“

Im Juni 2022 durften Künstler und Kunsthandwerker das Cruise Center Altona wieder für einen Tag in Hamburgs größte Galerie verwandeln – mit Ausstellungen, Workshops und Performances. Insgesamt 110 Aussteller präsentierten im lichtdurchfluteten Kreuzfahrt-Terminal am Elbstrom ihre Werke, und auch ich habe dort eine Auswahl meiner abstrakten Fotografien vorgestellt. So viele Freunde und Fremde an meinem […]

Die Kunst der abstrakten Fotografie

Was ist und wie wirkt die abstrakte Fotografie? Woher kommt sie, was macht sie mit dem Betrachter, was mit dem Fotografen selbst? Tatsächlich glaube ich: Abstrakte Fotografie ist eine Einladung zur Mutprobe für beide Seiten. Meine Überlegungen dazu und meine persönliche Annäherung an das Sujet habe ich in der „eXperimenta“-Ausgabe 5/2022 in einem Essay beschrieben. […]

Ausstellung: „Himmel und Meer“

Im ersten Quartal 2022 präsentierte die Berliner Galerie Sheriban Türkmen zwei Monate lang eine Auswahl neuer Arbeiten von mir in der Ausstellung „Himmel und Meer“ – darunter auch das Bild „Sternenregen“ im Großformat 100 x 100 cm. Zum Jahresende 2023 hat die Galerie ihre Tore in Charlottenburg dauerhaft geschlossen.

Ausstellung: „Die träumende Katze“

Im Berliner Südosten, fast direkt an der Spree, ist zwischen den ehe­mali­gen AEG-Hallen gleich hinterm ebenso ehemaligen Trans­formatoren­werk von Ober­schöne­weide ein kleiner, feiner Hotspot für Ateliers und Aus­stellungen entstanden: Dort saß bis Juli 2022 das „Studio Ober!schön“, Gastgeber meiner abstrakten Fotografien vom 11. November 2021 bis zum Dreikönigstag (6. Januar) 2022. Nach einer letzten Ausstellung […]

Fotografenporträt Ulrich Raschke

Das Magazin für Literatur, Kunst und Gesellschaft „eXperimenta“ widmete sich in seiner Oktober-Ausgabe 2021 dem Schwerpunktthema „Traumzeit“ und wählte dazu nicht nur mein Foto „Aufstieg und Niedergang“ als Titelbild: Insgesamt zeigt das Heft mit 17 Fotografien aus den Jahren 2009 bis 2021 einen Querschnitt meiner fotografischen Arbeiten und enthält zudem ein vierseitiges Fotografenporträt. Sie können […]

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner